Die Gemeinschaft der Smallworld™ User

SMALLWORLD User Group e.V.

Forschungsstudie „BEYOND GIS“

Betrachtung zukunftsorientierter Themen in Kontext des Geographischen Informationssystems Smallworld

Geographische Informationssysteme verwalten erhebliche Werte eines Unternehmens (Assets) und stellen eine zentrale Komponente in der Gesamt-Infrastruktur von Netzbetreibern dar. Die klassischen Aufgaben eines GIS bei Energieversorgungsunter-nehmen (EVU) und Telekommunikationsunternehmen waren bisher die Netzdokumentation und die Unterstützung bei der Planung und dem Betrieb von Leitungsnetzen. In der Regel ist das GIS in seiner Rolle als führendes System für die Assets der Versorgungsnetze über Schnittstellen mit anderen Systemen (z.B. ERP) gekoppelt.

Zeitplan

  • Telefontermin für Rückfragen: 12.10.2018, 13:00 Uhr
  • Bewerbungsfrist: bis 31.10.2018
  • Bearbeitungszeitraum: 01.12.2018 – 15.05.2019
  • Vorlage Abschlussbericht: bis 20.05.2019
  • Abschlussvortrag: 05. oder 06.06.2019

Ausschreibungsunterlagen

Projektanträge in Form einer kurzen Bewerbungsskizze von ein bis zwei Seiten Länge unter Nennung der gewählten Themen bitte per Mail an die Smallworld User Group e.V..

Aufgabenstellung

Die Smallworld User Group e.V. fördert die Erstellung eines Forschungsberichtes zum vorstehend genannten Themenrahmen durch eine Universität bzw. Fachhochschule mit einer Pauschale von 12.000 € (zzgl. Reisekosten/Spesen).

Smallworld GIS im Kontext Industrie 4.0 9/18/2018 2 Interessenten sind aufgefordert, eine Auswahl der genannten (oder weiterer) Trendthemen zu benennen, die sie behandeln möchten. In der Studie sollen die gewählten Themenkreise vorgestellt und in Bezug auf GIS-Marktrelevanz, Zukunftsfähigkeit und Erfolgschancen analysiert werden. Es ist herauszuarbeiten, welcher Trend nachfolgend im Kontext des Smallworld GIS (z.B. im Rahmen der Produktentwicklung) weiterverfolgt und ausgebaut werden sollte und welche Teilaufgabe bzw. Rolle das GIS dabei im Themenkomplex einnehmen kann. Es sollen Empfehlungen bzw. Anforderungen formuliert werden, in welcher Form sich das Smallworld GIS in Bezug auf Architektur, Funktionalität, Schnittstellen etc. weiterentwickeln muss, um die in die Zukunft gerichteten Themen zu unterstützen.

Die Untersuchungen dürfen in Verbindung mit einer betreuten Bachelor- oder Masterarbeit erbracht werden.

Ein Ansprechpartner für Rückfragen zum Smallworld GIS wird zur Verfügung gestellt. Das Ergebnis der Untersuchungen soll in Form eines Abschlussberichtes (30-50 Seiten) vorgelegt werden. Ferner sind die Ergebnisse im Rahmen der SWUG Tagung 2019 (04.-06. Juni 2019) in Münster den SWUG Mitgliedern in Form eines dreißigminütigen Vortrages durch den betreuenden Professor zu präsentieren.

Ansprechpartner

Smallworld User Group e.V.
Am Stadtpark 32c
81243 München

Tel +49 89 89515230
swug@swug.de